Verein Wohnen in Genossenschaften lobt „Klaus Novy Preis“ aus

Der Wettbewerb um den „Klaus Novy Preis für Innovationen beim genossenschaftlichen Bauen und Wohnen“ wird 2022 zum sechsten Mal ausgelobt. Im Fokus stehen in diesem Jahr der Klimaschutz und die genossenschaftliche Partizipation.

Erstmalig wird der Preis durch den Verein „Wohnen in Genossenschaften“ vergeben und soll innovative Ansätze der Wohnungsgenossenschaften für ihre Mitglieder in den Quartieren auszeichnen. Hier leben die Mitglieder, bauen nachbarschaftliche Beziehungen auf, verbringen dort einen Großteil ihrer Zeit und spüren auf der anderen Seite direkt die Auswirkungen des Klimawandels wie Hitze und Starkregen. Sie erkennen ihr Wohnumfeld immer mehr als Handlungsort für Klimaschutz­aktivitäten und Veränderungen, welches sie gemeinsam weiterentwickeln und gestalten wollen.

Der Klimaschutz ist die größte Herausforderung unserer Gesellschaft. Mit dem Klaus Novy Preis wollen wir die großartige Arbeit aus unseren Wohnungsgenossenschaften prämieren und sichtbar machen. Wir freuen uns, erstmalig als Verein Wohnen in Genossenschaften den Klaus Novy Preis zu vergeben“, beschreibt Franz-Bernd Große-Wilde, Vorstandsvorsitzender des Vereins, das Engagement. Dabei wird der Preis bereits zum sechsten Mal vergeben. Seit 1997 prämierte die Spar- und Bauverein eG Solingen alle fünf Jahre herausragende Wohnprojekte. Mit dem Übergang zum Verein soll der Preis nun auf noch breitere Schultern gestellt werden, was auch von den Initiatoren des Preises begrüßt wird.

 

Bewerbungsverfahren

 

Sie möchten ihre Genossenschaft, Projekt oder ihre Maßnahmen vorstellen und sich an dem Wettbewerb beteiligen, der klimaschützende und partizipative Innovationen auslobt und fördert? Wir wissen, wie mühselig es sein kann, neben den Aktivitäten noch eine Bewerbung zu verfassen. Wir erwarten keine „Forschungsarbeit“ oder umfängliche Ausführungen. Eine Kurzdarstellung der Genossenschaft und des Projektes auf drei Seiten und mit drei aussagekräftigen Abbildungen oder Videomaterial reichen aus. Links auf Webseiten, Berichte oder Filme zum Projekt sind hilfreich.

Schicken Sie uns einen formlosen schriftlichen Antrag. Zur besseren Vergleichbarkeit und aus Gründen der Einfachheit bitten wir um Angabe folgender Punkte:

Kurzbeschreibung der Genossenschaft bzw. der Initiative

  • Name 
  • Gründungsdatum / Beginn / Bestand
  • Anzahl der Mitglieder / Mitarbeitenden / Ehrenamtlichen     
  • Anteilshöhe
  • Zweck
  • Besonderheiten
 

Kurzbeschreibung der Idee/des Projektes/der Maßnahme

  • Beschreibung der Aspekte klimaschützend und partizipativ
  • Daten / Fakten
  • Zeitraum der Durchführung
  • Beginn, Laufzeit, Ende
  • Projektverantwortliche
 
     

        Sie reichen Ihre Ideen bis zum 31. Mai 2022 per Mail ein an: info@wohnen-in-genossenschaften.de